Wie hoch ist die Infektionsrate im mediterranen Raum?

Leishmaniose wird durch die sogenannte Sandmücke übertragen, welche vorallem im Mittelmeer auftreten. Die Sandmücken treten dann das erste Mal auf, wenn auf drei aufeinander folgenden Nächten die niedrigste Temperatur bei 20 Grad Celsius liegt. Durch diese klimatische Bedingung werden die Sandmücken aktiv. Die Infektionsrate bei Hunden hängt nicht nur von den klimatischen Bedingung ab, sondern auch von der vorhandenen Sandmückenpopulation und natürlich von deren Stechgewohnheit. Im folgenden gibt es eine kleine Übersicht, welche darüber Auskunft gibt, in welchen mediterranen Ländern welche Infektionsrate vorliegt:

auf Mallorca bis zu 67 Prozent
auf Sizilien bis zu 60 Prozent
in Andalusien bis zu 42 Prozent
in Zentral- und Süditalien bis zu 23 Prozent
im Athener Gebiet bis zu 22 Prozent
in Portugal bis zu 20 Prozent
in Katalonien bis zu 10 Prozent
in Nordgriechenland bis zu 06 Prozent

Autor: Fritz Gehrmann

Jetzt Vorteile sichern!

Profitieren Sie von exklusiven Informationen und erhalten Sie Zugriff auf hilfreiche Tools.

Sie erhalten unter anderem:

  • Den Leishmaniose Ratgeber
  • Therapiebeschreibungen
  • Information zur Ernährung
  • Liste mit Hundefuttersorten
  • Tools zur Überwachung während der Therapie

Mehr-Informationen